Autor: Dr. Ingrid Kerkhoff

Amiri Baraka – Lyriker und politischer Aktivist (1934 – 2014)

1. Lyrik, Kultur, Veränderung Amiri Baraka, Miami Book Fair International, 2007 VIEW IMAGE VISIT PAGE Amiri Baraka (aka LeRoi Jones) gehörte einer Generation schwarzamerikanischer AutorInnen an, die – ähnlich wie James Baldwin, Maya Angelou und andere – intensiv die Ungerechtigkeiten der US-Gesellschaft wahrnahmen und sie lyrisch verarbeiteten. Er schrieb Gedichte, Kurzgeschichten, Romane, Essays, Theaterstücke, Musik-und Kulturkritik und Jazz-Opern: Die Lyrik blieb jedoch seine Leidenschaft. Sein Vortragsstil basiert auf spoken-word-Traditionen versetzt mit Jazz und Rhythmik. Dies und Sensibilität Barakas für...

Read More

Die kanadische Schriftstellerin Alice Munro wurde als Literaturnobelpreisträgerin für Literatur 2013 gekürt

Geehrt für ihre Verdienste um die Kurzgeschichte Alice Munro (b. 1931) , heute 82, hat den diesjährigen Nobelpreis für Literatur erhalten. Damit wurde zum ersten Mal in der Geschichte der Nobelpreisverleihung für Literatur ein/e AutorIn für ihre Verdienste um die Kurzgeschichte geehrt, eines literarischen Genre, das bisher im Schatten des  großen Bruders oder der großen Schwester des Roman stand. Hierzu der Stockholmer Jury-Sekretär Peter Englund:  „She has taken an art form, the short story, which has tended to come...

Read More

Books: Chimamanda Ngozi Adichie, Americanah (2013)

Liebe in Zeiten der Globalisierung In ihrem dritten Roman thematisiert Chimamanda Ngozi Adichie Facetten, Ausprägungen und Auswirkungen von Globalisierung am Beispiel einer Love-Story zwischen Ifemelu und Obinze, zweier College Students, die zur Zeit der Abacha-Diktatur in Nigeria groß wurden und die es trieb, der – wie sie es nannten – „Chancenlosigkeit“ in ihrer Heimat zu entfliehen und im westlichen Ausland nach Lebensalternativen zu suchen. Inspiriert durch westliche Literatur und TV-Sendungen meinen sie, in den USA das Land ihrer Träume...

Read More